LOIDL Haussalami

Naturgereift und aromatisch-würzig: Die LOIDL Haussalami ist eine genussvoll abgestimmte Komposition, die feinste Gaumen begeistert.

Naturgereift und aromatisch-würzig:

Die LOIDL Haussalami – eine fein abgestimmte Komposition für Liebhaber aromatisch-würziger Salami. Hergestellt nach alten Rezeptgeheimnissen reift die LOIDL Haussalami unter strenger Aufsicht des Salami-Meisters 12 Wochen bis zu ihrer Vollendung heran. Einfach bester Salami-Genuss für Liebhaber der typischen Salami-Geschmacksnote.

Der Salamimeister empfiehlt!

Genießen Sie Ihre LOIDL Salami hauchdünn, Scheibchen für Scheibchen – ein meisterlicher Genuss für die Sinne! Alles zur Salamireifung
Serviervorschlag

Knapp 10 Minuten vor dem Genuss aus dem Kühlschrank nehmen. So entfaltet die LOIDL Haussalami ihr meisterlich würziges Aroma am besten!

Getränkeempfehlung

Am besten genießt man die LOIDL Haussalami zusammen mit einem kräftigen Rotwein, zum Beispiel einem vollmundigen Zweigelt aus dem Burgenland.

FÜR JEDEN GESCHMACK

Jausenwurst

Die LOIDL Jausenwurst ist eine gebratene, über Buchenholz mild geräucherte Spezialität. Der typisch würzige Geschmack wird durch die sorgfältige Auswahl erlesener Gewürze erreicht.

Schinken in Oberskren

​Diese LOIDL-Spezialität wird in feiner Handarbeit hergestellt. Zarter Kochschinken umhüllt mit einem feinen Mantel aus Kren und Sahne. Ein wahrer Genuss – der zarte Mantel aus Oberskren und der feine Schinken überraschen den Gaumen!

Hauswürstel

Die LOIDL Hauswürstel sind traditionell naturgereifte Rohwürste. Die milde Buchenholzräucherung und die feinen Gewürze prägen den unnachahmlichen Geschmack.

Rezept zum Selbermachen

Italienischer Pastasalat

Pasta

1 Packung Mini Salamis - Chili

1 kl. Stück Chili

10 Stück sonnengetrocknete Tomaten

8 Stück schwarze Oliven

je 1/2 roter & gelber Paprika

4 EL Pinienkerne

1 Stück Zwiebel

1/2 EL Zucker

1/8 Liter Apfelessig

1/8 Liter Rindsuppe

1 EL Petersilie, fein gehackt

1 EL Basilikum

2 Suppentassen Farfalle-Nudeln

Zubereitung
  • Schwarze Oliven, Paprika, Chili und die sonnengetrockneten Tomaten klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und den übrigen Zutaten in der Schüssel beimengen.
  • Die Zwiebel in Streifen scheiden und mit etwas Zucker (ohne Fett) in einer Pfanne anlaufen lassen. Mit Essig ablöschen und um die Hälfte einkochen. Mit der Rindsuppe aufgießen und noch mal um ein Drittel einkochen lassen (bei großer Hitze, damit die Zwiebelstreifen nicht zu weich werden).
  • Zwiebel mit Sud heiß über das Gemüse in der Schüssel gießen. In der Zwischenzeit Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, anschließend gut abtropfen lassen und in die Schüssel geben. Mini Salamis der Länge nach halbieren und der Masse zugeben. Das Ganze mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit den fein gehackten Kräutern würzen und anschließend gut durchmischen.
  • Im Kühlschrank mind. 1 Stunde kalt stellen und vor dem Servieren nach Bedarf noch einmal abschmecken.