LOIDL Kantwurst

Traditionell und würzig: die LOIDL Kantwurst, eine Rohwurst-Spezialität mit unvergleichlichem Aroma.

Traditionell und würzig:

Die LOIDL Kantwurst – eine der beliebtesten Rohwurst-Delikatessen. Die behutsame Verarbeitung von hochwertigem Schweinefleisch und feinste Gewürze bilden die genussvolle Basis dieser Köstlichkeit. Durch die zarte Räucherung über Buchenholz und eine optimale Reifezeit von 8 Wochen erhält sie ihren typisch würzigen Geschmack. Und darauf achtet der LOIDL-Salamimeister.

Der Salamimeister empfiehlt!

Genießen Sie Ihre LOIDL Kantwurst hauchdünn, Scheibchen für Scheibchen – ein meisterlicher Genuss für die Sinne! Alles zur Salamireifung
Serviervorschlag

Der österreichische Klassiker passt hervorragend in ein frisches Semmerl – derart ist die Kantwurst als Jause für unterwegs immer dabei.

Getränkeempfehlung

Als Begleiter für ein Abendessen mit einem Kantwurst-Semmerl ist ein steirischer Rotwein wie ein St. Laurent sehr zu empfehlen.

FÜR JEDEN GESCHMACK

Salami im Steinpilz-Mantel

Ein feiner Mantel aus getrockneten Steinpilzen umgibt diese naturgereifte Salami. Unter der strengen Aufsicht des Salami-Meisters reift die LOIDL Salami heran, wird von Hand geschält und mit dem edlen Pilzen umhüllt. Die feine Pilz-Note harmoniert hervorragend mit der naturgereiften Salami. Fein aufgeschnitten ein wahrer Genuss.

Erhältlich bei: Maximarkt

Salami Rustica

Diese grobkörnige Salami nach typisch italienischer Art im größeren Kaliber erreicht ihr volles Aroma nach 12 Wochen Naturreifung. Mediterrane Gewürze, Edelschimmel und bestes Schweinefleisch sorgen für den ausgezeichneten Geschmack.

Hauswürstel im Knoblauch-Mantel

Das naturgereifte, geräucherte LOIDL Hauswürstel wird von Hand behutsam mit einem Mantel aus Knoblauch umhüllt – ein würziges Geschmackserlebnis!

Rezept zum Selbermachen

Italienischer Pastasalat

Pasta

1 Packung Mini Salamis - Chili

1 kl. Stück Chili

10 Stück sonnengetrocknete Tomaten

8 Stück schwarze Oliven

je 1/2 roter & gelber Paprika

4 EL Pinienkerne

1 Stück Zwiebel

1/2 EL Zucker

1/8 Liter Apfelessig

1/8 Liter Rindsuppe

1 EL Petersilie, fein gehackt

1 EL Basilikum

2 Suppentassen Farfalle-Nudeln

Zubereitung
  • Schwarze Oliven, Paprika, Chili und die sonnengetrockneten Tomaten klein schneiden und in eine große Schüssel geben. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne rösten und den übrigen Zutaten in der Schüssel beimengen.
  • Die Zwiebel in Streifen scheiden und mit etwas Zucker (ohne Fett) in einer Pfanne anlaufen lassen. Mit Essig ablöschen und um die Hälfte einkochen. Mit der Rindsuppe aufgießen und noch mal um ein Drittel einkochen lassen (bei großer Hitze, damit die Zwiebelstreifen nicht zu weich werden).
  • Zwiebel mit Sud heiß über das Gemüse in der Schüssel gießen. In der Zwischenzeit Nudeln in Salzwasser bissfest kochen, anschließend gut abtropfen lassen und in die Schüssel geben. Mini Salamis der Länge nach halbieren und der Masse zugeben. Das Ganze mit Olivenöl beträufeln, salzen, pfeffern und mit den fein gehackten Kräutern würzen und anschließend gut durchmischen.
  • Im Kühlschrank mind. 1 Stunde kalt stellen und vor dem Servieren nach Bedarf noch einmal abschmecken.